Mit Zuversicht ins neue Jahr

Home-Office an allen Standorten und verstärkte Online-Präsenz lassen Nevaris das Jahr 2020 gut überstehen. Das Unternehmen blickt zuversichtlich auf 2021.

Das Jahr 2020 war – auch im Sektor der Bauwirtschaft –von der Corona-Pandemie geprägt. Allerdings waren die Auswirkungen bisher weniger einschneidend als in zahlreichen anderen Wirtschaftsbereichen. Daniel Csillag, Geschäftsführer der Nevaris Bausoftware Gesellschaft resümiert durchaus positiv für sein Unternehmen: „Wir haben sehr rasch erkannt, dass wir Mitarbeiter und Kunden mit Lösungen versorgen müssen, die ortsunabhängig verfügbar sind.“ So wurde sofortiges Homeoffice für das gesamte Unternehmen an allen Standorten ermöglicht.

Nevaris hatte bereits Mitte März das Angebot hinsichtlich Onlineschulungen aufgestockt, aber auch Hygienekonzepte für Präsenzveranstaltungen in der Zeit „danach“ wurden rasch ausgearbeitet. Temporäre Lizenzen wurden als Soforthilfe für die Arbeit der Kunden aus dem Homeoffice angeboten. „Die Kundennähe gerade in diesen herausfordernden Zeiten aufrecht zu erhalten, ist uns sehr wichtig. Wir freuen uns daher, dass sich auch die Anbieter wichtiger Messen auf die neue Situation eingestellt haben und ihre Veranstaltungen inzwischen als Online-Events anbieten“, ergänzt er.

Die nächste große Veranstaltung für die Nevaris wird die BAU 2021, die erstmalig als reines Online-Event vom 13. – 15. Januar stattfindet. Generell gelte, nun genau zu beobachten, wie sich die Geschäfte am Bau im Jahr 2021 weiterentwickeln. Klar scheint, dass das bisherige Geschäftsmodelle derzeit einem Wandel unterliegen. Dass die besondere Situation auch ein Überdenken gängiger Prozesse in vielen Bereichen in Gang setzt, sieht Daniel Csillag als enorme Chance: „Wir haben diese herausfordernde Situation bisher als großes Team souverän gemeistert, viel gelernt und mitgenommen. Ich denke, wir haben das Rüstzeug, voller Motivation in Richtung 2021 zu blicken!“

Keine Kommentare

Kommentar schreiben