Metallbaubranche blickt in die Zukunft

Kontakte, Wissenstransfer und der Austausch: Am 22. April trifft sich die Branche zum österreichischen Metallbautag unter dem Motto „For Future“.

Umfangreiches Programm: von der praxisgerechten Umsetzung steigender Schallschutzanforderungen bis hin zur voranschreitenden Digitalisierung stehen verschiedene Themen bei dem Event auf der Agenda. Auch Punkte wie Vertragsanpassung in Zeiten der Pandemie im Zusammenhang mit Preisschwankungen und Lieferengpässen oder die Künstliche Intelligenz am Bau sollen beleuchtet werden. Das Branchenevent wird von der Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/Türen/ Tore/Fassaden (Amft) veranstaltet.

Das Aluminium Fenster Institut (AFI) und Amft berichten über Aktuelles und stellen PAROLI® – ein einzigartiges Instrument zur Sensibilisierung und Bewertung von allgemeinen Vertragsbestimmungen (AVB) – vor. Ergänzt wird das Programm mit einem Faktencheck und dem Vorausblick auf den heimischen Markt für Fenster, Türen und Fassaden. Auch das Thema Fachkräfte und Ausbildung wird angesprochen. Anmeldungen sind unter www.amft.at/metallbautag/anmeldung möglich.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben