Medaillen-Rekord bei Euro-Skills

Erfolg für Österreichs junge Fachkräfte bei der Berufs-EM: Die 54 Teilnehmerinnen und Teilnehmer holen 33 Medaillen für Österreich - ein Rekord-Ergebnis.

Das österreichische Team räumte bei EuroSkills2021 in Graz groß ab: Team Austria holte bei den Heim-Berufseuropameisterschaften von 22. bis 26. September insgesamt 33 Medaillen. Damit wurde das Ergebnis von EuroSkills 2018 in Budapest (damals 21 Medaillen) noch einmal weit übertroffen. Das Rekord-Aufgebot von 54 jungen Fachkräften erkämpfte 11 Gold-, 12 Silber- und 10 Bronze-Medaillen. Außerdem gingen noch vier „Medallions for Excellence“ für außerordentliche Leistungen (mit mehr als 700 von 800 möglichen Punkten) an das rot-weiß-rote Team. Damit wurde Österreich die beste EU-Nation.

„Was für eine coole Heim-EM! Wir hatten hohe Erwartungen, Team Austria hat dem Druck aber standgehalten und gegenüber EuroSkills 2018 sogar noch etwas draufgesetzt. Ihr habt unglaublich abgeräumt!“, freute sich Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich: „Es waren drei wunderbare Wettbewerbstage voller Emotionen, vom Beginn bis zum Ende. Liebe Skills-Heldinnen und -Helden: Mit eurer Präzision, eurer Hingabe zum Beruf und Leidenschaft habt ihr den 30.000 Besucherinnen und Besuchern in Graz Gänsehautmomente beschert und viele, viele junge Menschen inspiriert, euch nachzueifern.“

EuroSkills wurden erstmals in Österreich ausgetragen. Insgesamt kämpften rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 22 Ländern in 48 Bewerben um die Europameister-Titel. In den bisherigen sieben EuroSkills-Anläufen erreichten die 251 österreichischen Fachkräfte unglaubliche 144 Medaillen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben