Loxone knackt die 200.000

Loxone meldet starkes Wachstum in allen Bereichen. Innerhalb von 30 Monaten verdoppelte sich der Absatz von Miniservern auf 200.000 Stück.

Für Rüdiger Keinberger, CEO von Loxone, hat der Erfolg des Unternehmens viele Gesichter: „Der Verkauf des 200.000sten Miniservers ist ein wichtiger Meilenstein für uns alle. Dafür haben unsere Partner und das ganze Loxone-Team engagiert gearbeitet. Dieser Erfolg zeigt, dass unsere intelligenten Automatisierungslösungen die Bedürfnisse der Bauherren und Immobilieninvestoren treffen.“

Tausend neue Partner

Das Tempo des Wachstums ist immens: „Wir haben im vergangenen Jahr tausende neue Partner weltweit hinzugewinnen können. Da der Boom im Gebäudesektor sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen wird, freuen wir uns auch in diesem Jahr über jeden neuen Partner, der gemeinsam mit Loxone wachsen möchte“, so Keinberger. Last but not least bemüht sich das Unternehmen die Wege für Partner und Interessierte kurz zu halten. Das Glanzstück dieses Bemühens wird sicherlich der Loxone Campus am Hauptsitz Kollerschlag werden. 2021 eröffnete Loxone neben dem neuen Standort in Wien auch in anderen Ländern eine ganze Reihe neuer Niederlassungen bzw. Showrooms – etwa in Lyon, Frankreich, oder in Shanghai, China. 2022 folgen neue Standorte unter anderem in der Schweiz sowie in Polen, um auch hier dem Wachstum gerecht zu werden

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben