Kész Metaltech expandiert nach Österreich

Das ungarische Unternehmen für Stahlbau- und Fassadenlösungen ist Teil der Kész-Gruppe und will vermehrt am österreichischen Markt arbeiten.

 Metaltech ist seit mehr als 30 Jahren im Bereich Stahlkonstruktionen und Fassadenerstellung tätig. Am Anfang noch ein Bauteilfertigungszentrum, ist man nun Teil der Kész-Gruppe – einem der größten Bauunternehmen in Ungarn. Die Firma mit Sitz in Budapest umfasst vier Geschäftsbereiche: Neben der Herstellung von Stahl- und Leichtbaukonstruktionen liegt die Kernkompetenz von Metaltech in der Planung, der Produktion und dem Bau von ästhetischen und industriellen Fassaden sowie von Glasfassaden. Von der Projektplanung über die Konstruktion bis hin zur Übergabe werden die Kunden versorgt. Seit 2022 verstärkt sich die Präsenz von Metaltech am österreichischen Markt.

Eigene Produktion

Mit einem Team von mehr als 400 Bauarbeiter*innen ist man am europäischen Markt unterwegs. Mit Referenzprojekten aus Ungarn, Österreich, Deutschland, Polen, der Slowakei, Lettland, Rumänien, Serbien, Norwegen und der Schweiz ist Kész Metaltech ein wichtiger Akteur der europäischen Stahl- und Fassadenbaubranche. Róbert Barócsi, CEO von KÉSZ Metaltech: „Die Produktionskapazitäten der KÉSZ-Gruppe machen Metaltech konkurrenzfähig auf dem Markt. Wir produzieren zum Beispiel Fassaden auf einer Fläche von 4.000 m2 mit einer Kapazität von 100.000 m2 pro Jahr, und unser Schwesterunternehmen produziert 20.000 Tonnen Stahl pro Jahr auf 22.000 m2. Eine solche Produktion, die weit über die üblichen Kapazitäten hinausgeht, macht die Marke noch wettbewerbsfähiger.“ Dieses Know-how will Metaltech nun auch auf dem österreichischen Markt unter Beweis stellen. Dank der eigenen Ressourcen ist laut Aussendung die Abhängigkeit von Zulieferern minimal.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben