Hans Peter’s Wärmepumpen-Abo

Die Energie Burgenland kredenzt ihren Kunden mit „PumpenPeter“ eine Wärmepumpe von Herz im Abo. Wenige Tage nach Start der Aktion gab es bereits mehr als 1.300 Anmeldungen. Die Innung der Installateure hofft auf baldige Gespräche.

Vor wenigen Tagen präsentierten Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und der Chef von Energie Burgenland Stephan Sharma das Programm „PumpenPeter“. Dabei handelt es sich um das erste Wärmepumpen-Abo Österreichs, das den Umstieg auf diese umweltfreundliche, regionale Technik zum Fixpreis und im All-inklusive-Paket bieten soll. Wir kümmern uns um alles. Welche Luftwärmepumpe hat die passende Größe für Ihren Heizbedarf? Was muss im Haus passieren? Wer macht das Service und wer ist der Garantiepartner? PumpenPeter kümmert sich um all das und mehr“, so Sharma.

Installateure machen die Arbeit

Installiert werden sollen die Wärmepumpen von Installationspartnern, so ein Sprecher der Energie Burgenland. Die wissen offiziell zwar noch nichts von ihrem Glück, werden aber trotzdem viel Arbeit bekommen, denn schon nach wenigen Tagen haben sich mehr als 1.300 Hauseigentümer für die Aktion angemeldet. Ziemlich verschnupft regiert dem Vernehmen nach die Landesinnung der Installateure auf das PumpenPeter-Modell. Man sei nicht informiert und hofft, dass das bald geschieht.

Dass nicht alle Wärmepumpen tatsächlich installiert werden ist klar, denn bei schlecht isolierten Häusern ist das System nicht die erste Wahl. Eine witere Frage ist, ob Herz alle Geräte liefern wird. Angesichts der großen Zahl wird in der Eneregie Burgenland bereits über eine Ausweitung auf andere Anbieter nachgedacht, so ein Sprecher.

16 kW-Paket um 100 Euro monatlich

Das Paket gibt es in zwei Größen: Ein 12 kW-Paket für kleinere Haushalte ab 90 Euro pro Monat und ein 16 kW-Paket für große Haushalte ab 100 Euro pro Monat. Im Preis ist alles inkludiert: Von der Energieberatung bis hin zur Inbetriebnahme der Anlage, der Entsorgung des bisherigen Heizsystems sowie die Wartung und Servicierung des Geräts über die gesamte Laufzeit von 15 Jahren. Am Ende der Laufzeit geht das Produkt kostenlos in den Besitz des Kunden über. Und zwar völlig kostenlos.

Wer sich den nötigen Strom für PumpenPeter aus dem Stromfixpreis-SonnenAbo holt, bekommt den Strompreis garantiert. Der nötige Strombedarf – für einen durchschnittlichen burgenländischen Haushalt – für eine Luftwärmepumpe kostet dann 58 Euro im Monat, so der Energieversorger. Im Moment zumindest, denn Strompreise sind bekanntlich nicht in Stein gemeisselt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben