Führungswechsel bei Kemper

Geschäftsführender Gesellschafter Rupprecht Kemper verabschiedet sich nach 33 Jahren aus dem aktiven Berufsleben. Das Amt des „Sprechers der Geschäftsführung“ wird ab 1. Januar 2022 Christian Küster übernehmen.

Rupprecht Kemper geht. Der Start seines Wirkens bei Kemper war im Jahr 1988: Am 1. Dezember nahm er seine Tätigkeit als Assistent der Geschäftsführung auf. Im Jahr 1997 folgte die Berufung zum Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung. Seit November 2000 war er persönlich haftender Gesellschafter des Unternehmens. In der Zeitspanne seiner Geschäftsführertätigkeit entwickelte sich das Unternehmen stetig weiter und die Belegschaft wuchs von 450 auf über 900 Mitarbeiter.

Die Neuorganisation der Geschäftsführung ist vorbereitet. Sprecher der Geschäftsführung wird ab 1. Januar 2022 Christian Küster übernehmen. Er ist seit Anfang 2019 für die zentralen Dienste (Rechnungswesen & Steuern, HR, Controlling, Einkauf sowie IT) verantwortlich. Bereits seit 2017 hat Michael Rehse die Geschäftsführung für die Unternehmensbereiche Guss- und Gebäudetechnik inne. Das Dreiergespann vervollständigt Martin Thiel, der vor fast zwei Jahren geschäftsführend den Unternehmensbereich Walzprodukte übernommen hat. Rupprecht Kemper betont dabei besonders, dass Kemper weiterhin Familienunternehmen bleibt. Das gewährleistet unter anderem auch seine Cousine Tessa Bertram (geb. Kemper), die vor zwei Jahren den Vorsitz des Unternehmensbeirats übernommen hat. Die sechste Generation der Gesellschafterfamilien befindet sich inzwischen in der Ausbildung und bereitet sich auf die Zukunft vor.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben