Fertighäuser: Glorit dominiert in Wien

Studie von Interconnection Consulting: Glorit ist mit 50,6 Prozent Marktanteil Branchenchampion in Wien und Umgebung.

Jedes zweite Fertighaus in Wien im Jahr 2021 ist ein Glorit-Premium-Haus. Zu diesem Fazit kommt die aktuelle Studie der Marktforschungs- und Beratungsfirma Interconnection Consulting zur Fertighausbranche in Österreich. Mit einem Marktanteil von 50,6 Prozent steht Glorit in der Bundeshauptstadt mit großem Abstand an der Spitze. Trotz des sich zuspitzenden Wettbewerbs konnte der Bauträger seine Marktführerschaft im vergangenen Jahr weiter ausbauen.

Im Hinblick auf den Umsatz nimmt Glorit mit einem Anteil von 12,9 Prozent sogar österreichweit Platz 1 ein. Und das, obwohl das Unternehmen nur in Wien und im direkten Wiener Umland tätig ist. Untermauert werden die Studienergebnisse auch von den aktuellen Geschäftszahlen: Demnach schloss Glorit das Jahr 2021 mit einem starken Umsatzplus von 60 Prozent auf knapp 136 Millionen Euro ab. „Wir freuen uns sehr, unsere Position weiter gestärkt zu haben und nun mit noch größerem Abstand die Nummer eins im Wiener Raum zu sein“, sagt Glorit-Geschäftsführer Stefan Messar angesichts der aktuellen Studienergebnisse. Insbesondere in der Preisklasse ab 400.000 Euro führt Glorit den Fertighaus-Markt in Österreich ganz klar an. In diesem Segment kommt der Premiumbauträger sogar auf einen Anteil von 48,6 Prozent.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben