Eder blickt positiv nach vorne

Überstanden ist die Corona-Zeit für die heimischen Betriebe leider noch nicht ganz. Bei der Anton Eder GmbH richtet man den Blick aber bereits wieder positiv in die Zukunft.

„Wir sind guter Dinge, dass es langsam wieder anläuft. Natürlich haben auch wir den Einbruch während der Corona-Zeit gespürt, und die Sorgen waren da, aber wir schauen jetzt nach vorne und sind gespannt auf Neues“, betont Christina Eder, Marketing Managerin bei Anton Eder GmbH. Projekte, die sich während der Corona Zeit in der Pipeline befunden haben, werden jetzt wieder fortgesetzt. „Hier merkt man ganz deutlich, dass sich wieder etwas bewegt“, so Eder.

Auf Grund der gelockerten Bestimmungen und Vorkehrungen war es dem Unternehmen möglich, die Kurzarbeit im Juni zu beenden und wieder in vollem Leistungsumfang zu arbeiten.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben