Bosch-Heizungen mit 11 Prozent Plus

Die Bosch-Gruppe legt 2021 beim Umsatz um 10 Prozent auf 78,8 Milliarden Euro zu. Die Sparte Energy and Building Technology legte um 11 Prozent auf 5,9 Milliarden Euro zu.

Die Bosch-Gruppe steigerte im Geschäftsjahr 2021 Umsatz und Ergebnis deutlich. Die Gesamterlöse stiegen nach vorläufigen Zahlen um 10 Prozent auf 78,8 Milliarden Euro. Wechselkursbereinigt legte der Umsatz des Technologie- und Dienstleistungsunternehmens um 11 Prozent zu. Das operative Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) stieg um mehr als die Hälfte und erreichte 3,2 Milliarden Euro.

Energy and Building Technology

Im Unternehmensbereich Energy and Building Technology legten die Erlöse um 11 Prozent auf 5,9 Milliarden Euro zu; wechselkursbereinigt ist das ein Wachstum von 12 Prozent. „Das Geschäft profitierte von der hohen Nachfrage nach klimafreundlicher Heizungstechnik, so dass der Unternehmensbereich sein Vorkrisenniveau sogar übertraf“, so Finanzchef Markus Forschner.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben