Smart Home auch bei Renovierungen

Smart Building-Technologie ist auch in Bestandsbauten durch Produkte aus dem Gira KNX RF System möglich.

Das deutsche Familienunternehmen Gira hat eine neue Gebäudesteuerung mit der funkbasierten Gira KNX RF Technologie herausgebracht. Auf Basis einer konventionellen 230 V-Installation können in Verbindung mit dem Gira System 3000 verschiedene Funktionen nachträglich automatisiert werden. Dazu gehört die Steuerung von Licht, Szenen und Beschattung sowie eine energieeffiziente Temperaturregelung – also die wesentlichen Funktionen eines Smart Buildings. Die Kommunikation der einzelnen Komponenten erfolgt über den Standard KNX.

KNX für Bestand

Laut Unternehmen lassen sich auch bestehende KNX TP Anlagen mit Gira KNX RF erweitern. Auf Basis der Gira System 3000 Einsätze wird dazu der neue KNX RF Bedienaufsatz installiert. An Wänden ohne Stromleitung wird einfach der batteriebetriebene KNX RF Tastsensor angebracht. Damit ist das neue KNX RF System ohne bauliche Maßnahmen realisiert. Das heißt: Mit dem Gira KNX Portfolio können nun auch Bestandsbauten einfach mit KNX vernetzt oder erweitert werden – KNX ist somit nicht länger ein Bussystem ausschließlich für den Neubau. Für TGA-Planer bietet Gira zu den neuen KNX RF Produkten eine eigene Schulung an. Das Gira Web Based Training zum Gira System 3000 vermittelt Basiswissen, wie das Gira System 3000 mit dem Gira KNX RF Bedienaufsatz funktioniert und welche Möglichkeiten sich durch die Kombination ergeben.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben