Premiere für Schöner-Wohnen-Badmöbel

Die Macher der Schöner Wohnen-Kollektion präsentieren erstmals Produkte des neuen Badezimmer Sortiments auf der ifh Intherm in Nürnberg.

Unter dem Motto „Design trifft auf Qualität“ werden zwei Badmöbel-Serien des Lizenzpartners, der Puris Bad, gezeigt, die als ein Teil des Bad-Sortiments der Schöner Wohnen-Kollektion dem Möbelhandel und Sanitärfachhandel für 2023 angeboten werden. Die Serien umfassen moderne Keramik-Waschtische und nachhaltig gefertigte „Stoneplus“-Mineralgussbecken, die besonders langlebig und strapazierfähig sind. Hängende und stehende Badmöbel mit aufgesetzten oder integrierten Waschbecken sollen sowohl elegant als auch natürlich wirken. Puristische Flächenspiegel mit LED-Licht und Emotionssteuerung sowie doppelt verspiegelte Spiegelschränke ergänzen die Badmöbel. Die Trendthemen sind schwarzes Metall, Eichenholzdekore, Waschbecken mit feinen Radien und funktionale Spiegel.

Ab 2023 im Handel

Ab Herbst 2022 wird dem Handel das gesamte Badezimmer-Sortiment der Kollektion präsentiert, das zusammen mit den drei Lizenzpartnern Puris, Sanitop-Wingenroth und Tardis entstanden ist und von Badezimmermöbeln, Keramik, WC-Sitzen und Badewannen über Spiegel, Armaturen und Handbrausen bis hin zu Badewannen- und Duschabtrennungen und Duschrückwänden reicht. Die neuen Produkte ergänzen die bestehenden Produkte der Kollektion wie Fliesen, Wandfarbe, Sicht- und Sonnenschutz, Leuchten und Textilien zum Bad-Sortiment aus einer Hand. Die neuen Produkte sollen ab Anfang 2023 in Bau- und Heimwerkermärkten, im Fach- und Möbelhandel, in den Fachmärkten für Sanitär inklusive des SHK-Großhandels und online u.a. auch im Schöner Wohnen-Shop vertrieben werden.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben