Lüftung für angenehmes Raumklima

Durch immer dichtere Gebäudehüllen braucht es Kompromisse zwischen Belüftung und Energiesparen. Meltem hat dafür das M-WRG-II-System im Angebot.

Um Energiesparmaßnahmen zu erfüllen, werden die Gebäudehüllen immer dichter ausgeführt. Um ein angenehmes Raumklima zu schaffen und gleichzeitig die Bausubstanz auf Dauer gut zu erhalten, gilt es, einen Kompromiss finden. Eine Möglichkeit dafür ist das M-WRG-II-System. Die Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung führen die verbrauchte Luft ab und frische Luft vorgewärmt wieder zu. Der Wärmebereitstellungsgrad aus dem Abluftstrom beträgt dabei bis zu 94 %. Darüber hinaus hat die M-WRG-II eine hohe Luftleistung von 10 – 100 m³/h. Laut Hersteller eignen sich die Geräte besonders für den Geschossbau, durch ihre hohe Volumenstromkonstanz ist auch die Installation in Hochhäusern möglich. Pro Wohneinheit lassen sich bis zu drei Räume mit einem Gerät be- und entlüften.

Für Allergiker geeignet

Meltem bietet die Komfortlüftung M-WRG-II wahlweise mit einem Enthalpie-Kreuzgegenstrom-Wärmeübertrager an. Mit ihm lassen sich laut Hersteller bis zu 81 % der Feuchte aus der Abluft zurückgewinnen. Zudem rüstet Meltem die Geräte standardmäßig mit einem Hochleistungspartikelfilter der Klasse F7 (ISO ePM1 60 %) für die Außenluft aus. Er hält Feinstaubpartikel wie Pollen, Ruß sowie Bakterien der Staubklasse PM1 zurück. In der Luft enthaltene Schimmelpilzsporen und weitere Reizpartikel, die Allergien auslösen können, führt ein solches Lüftungsgerät laut Meltem ebenfalls ab.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben