Isover launcht schwerentflammbare Klimamembran

Das neue Vario Fire-System von Saint-Gobain Isover soll eine Kombination aus Feuchtigkeitsmanagement und Brandschutz sein.

Bereits vor 25 Jahren setzte Isover  mit Vario auf für Luftdichtheit und Feuchteschutz. Mit Vario Fire geht Isover noch einen Schritt weiter und macht das System zusätzlich brandschutzfit. Denn der bauliche Brandschutz gewinnt immer mehr an Bedeutung. Dies gilt für den Neubau, aber speziell in Zeiten knapper werdender Baugrundstücke, besonders auch für den Bereich der Nachverdichtung wie z.B. Dachgeschossausbauten.  Vor diesem Hintergrund entwickelte Isover das neue Vario Fire-System, das im Brandfall nicht abtropft und so die Ausbreitung eines Feuers verhindern kann. Das Vario Fire-System erzielte die Euroklasse B. Herkömmliche Dampfbremsen hingegen sind in der Regel mit Euroklasse E normal entflammbar und tropfen im Brandfall auch ab.

Das Vario Fire-System ist für die Innenraumanwendung zertifiziert und besteht aus der schwer entflammbaren Klimamembran Vario FirePlex und dem zur luftdichten Verklebung geeigneten Vario FireTape. Ergänzend zur Verfügung steht die Klebe-Dichtmasse Vari FireFit, welche für die luftdichten Anschlüsse an die angrenzenden Bauteile eingesetzt wird. Sowohl das Tape als auch die Klebe-Dichtmasse sind frei von Lösungsmitteln. Trotz seiner Robustheit ist das Vario Fire-System wie gewohnt schnell zu verarbeiten.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben