Hygiene dank UV-Strahlen

Die neuesten Entwicklungen bei Schindler sollen für mehr Hygiene in der Aufzugskabine sorgen.

Die vermehrte Nutzung von öffentlichen Plätzen und die Gewährleistung unserer Sicherheit und unseres Schutzes stellen eine neue Herausforderung dar. Mithilfe der Schindler CleanMobility Lösungen unterstützt Schindler Menschen bei der Anpassung an die aktuellen Gegebenheiten – damit Aufzüge, Fahrtreppen sowie Fahrsteige hygienisch sauber und sicher bleiben.

Zum Einsatz kommt ultraviolettes Licht, welches die Oberflächen desinfiziert und somit den Einsatz von herkömmlichen Desinfektionsmitteln weitgehend reduzieren soll. Das neue Handlaufdesinfektionsgerät nutzt UV-Strahlen, um den Handlauf von Fahrtreppen zu desinfizieren. Für Aufzüge gibt es den „UV CleanAir“. Mittels UV-Strahlen und einem speziellen Filter wird die Kabinenluft in kürzester Zeit gereinigt. Bei der Lösung „UV CleanCar“ wird die gesamte Kabine mittels UV-C-Licht desinfiziert. Drei ausfallssichere Sensoren sollen prüfen, dass dieser Vorgang nur erfolgt, wenn keine Fahrgäste in der Kabine sind, diese steht und die Türen geschlossen sind.

Die „CleanMobility“-Lösungen von Schindler bieten damit für Aufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige eine Lösung. Bereits in naher Zukunft plant Schindler diese Produktpalette Schritt für Schritt zu erweitern.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben