Geze: Neue Treppenhauszentralen

Geze hat die Treppenhauszentralen THZ N4 und THZ Comfort N4 überarbeitet: Sie verfügen nun über ein stärkeres Netzteil, mit dem sich ein weiterer Fensterantrieb versorgen lässt.

Zusätzlich sind jetzt beide Modelle mit einer Schnittstelle für das Serviceterminal ST220 ausgerüstet, mit dem die Inbetriebnahme und Wartung schneller und komfortabler durchgeführt werden können. Eine neue Anschlussklemme vereinfacht den Anschluss der Motorlinie. Durch ihre geringen Maße lassen sich die optimierte THZ N4 und THZ Comfort N4 auch in engen Treppenhäusern unauffällig montieren. Die integrierten Lüftungsfunktionen sorgen für eine optimale Belüftung. 4,5 Ampere Ausgangsstrom reichen aus, um bis zu 4 Fensterantriebe wie den Geze Slimchain Kettenantrieb betreiben zu können.

Einfach installiert und gewartet

Eine neue Anschlussklemme für die Motorlinie macht die Verdrahtung deutlich einfacher: Hebel auf, Leiter rein, Hebel zu. Über die ST220-Schnittstelle lassen sich die Modelle einfach in Betrieb nehmen und warten – Parameter, Betriebszustände und Störmeldungen werden in Klartext angezeigt.  Durch die Meldekontakte ist auch die Weiterleitung der Signale, zum Beispiel an die Gebäudeleittechnik, möglich. Wind- oder Regenmelder lassen sich ohne Zusatzmodul an die Zentralen anschließen – Fenster schließen damit auch bei Regen oder starkem Wind sicher.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben