e-baulehre.at jetzt online

Das Online-Trainingsportal zur Unterstützung von Baulehrlingen ist nun online.

Die im Auftrag der Bundesinnung Bau erstellte Plattform „E-Baulehre“ ist vor wenigen Tagen online gegangen und bietet Baulehrlingen ein umfassendes digitales Trainingsprogramm. Das Bau-Lernportal hole die Jugendlichen genau dort ab, wo sie sich in ihrer Freizeit aufhalten: online im Netz und auf YouTube-Kanälen, so die Bundesinnung. Die mediale Wissensvermittlung mit Bildern und Filmen gewährleiste ein effizientes und systematisches Lernen der Inhalte.

Das Lernportal umfasst dabei drei wesentliche Kernbereiche: Online-Trainings mit über 60 Online-Kursen zur Vermittlung von Fachkenntnissen. Lehr-Videos mit knapp 90 Videos zur Veranschaulichung und Vertiefung der Fertigkeiten aus dem Lehrberuf. Und einen Wissens-Check mit rund 2.900 Fragen zur Online-Wissensüberprüfung. „E-Baulehre umfasst 373 e-learning Fachthemen, knapp 90 Lehr-Videos mit insgesamt 329 Filmminuten und einen Wissens-Check mit 2.900 Fragen. Österreichs Bauwirtschaft hat hier etwas Einzigartiges geschaffen“, erklärt Harald Kopececk, Geschäftsführer der Bau-Akademie Oberösterreich und Leiter des Projekts E-Baulehre.

Die Plattform bildet gemeinsam mit dem im Sommer kundgemachten Lehrberufspaket II (mit neuen Berufsbezeichnungen, überarbeiteten Ausbildungsordnungen und der neu geschaffenen Bau-Kaderlehre) sowie der im Herbst gestarteten Ausrollung der Lehrlings-Tablets an den Bau-Akademien einen Baustein des Projekts Baulehre 2020.

Hier gehts zur Plattform

Keine Kommentare

Kommentar schreiben