Daikin bringt neue R32-Serie

Die neue Wärmepumpe Daikins VRV 5 S-Geräte laufen mit R32 und sollen neue Maßstäbe in der Systemflexibilität und Wartung setzen.

Das Kältemittel R32 steht bei Daikin hoch im Kurs. So auch bei der neu entwickelten VRV 5 S-series, die für den asiatischen Hersteller ein weiterer Schritt hin zur Klimaneutralität bis 2050 darstellt. Für R-32 wurde die Serie völlig neu designt und verspricht größte Flexibilität bei der VRV-Installation, einfache Handhabung, Wartungsfreundlichkeit und gewährleistet gleichzeitig die Einhaltung der höchsten Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften. „Daikin hat immer den Anspruch die Systeme und Geräte so zu gestalten, dass eine Installation so einfach wie möglich ist. Durch integrierte Sicherheitseinrichtungen kann außerdem die Haftung der Installateure im Rahmen der Systeminstallation übernommen werden.“ erklärt Dietmar Grois, Commercial Sales Manager bei Daikin Österreich. Bei der neuen VRV 5 sei es das Ziel gewesen,  den Partnern eine Geräteserie zu liefern, die serienmäßig alle Maßnahmen für den Einbau in Räumen ab 10m² entsprechend der IEC 603335-2-40 (Ed.6) erfüllt.

Absperrventil und Alarm

Zwei Technikdetails sind dafür entscheidend: Absperrventile, die im Außengerät montiert sind und im Falle einer Undichtheit das System schließen, und ein Alarm, der durch in den Innengeräten verbauten Kältemittelsensoren im Schadensfall sowohl visuell und akustisch ausgelöst wird. Aufgrund des niedrigen GWP des verwendeten Kältemittels R-32 (GWP = 675) und der geringeren Kältemittelfüllung bei den meisten typischen Mini-VRV-Installationen entfällt auch die in der F-Gase-Verordnung vorgesehene jährliche Dichtheitsprüfung.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben