Wiener Flower Power

Im Wiener Donaupark wird Strom in ganz kleiner Dosis produziert. Ganze 764 kWh seit 2016, so die digitale Infotafel.

Im Wiener Donaupark sollte eine sogenannte Solarblume demonstrieren, was die Photovoltaik zu leisten vermag. Sie tut das allerdings nur bedingt: An einem sonnigen Sommernachmitttag Ende Juli liefert das Demoprojekt ganze 41 Watt, so die Digitalanzeige der Installation. Seit der Inbetriebnahme der Anlage im Jahr 2016 erzeugte die Solarblume laut Anzeige in Summe 764 kWh elektrische Energie. Zur Erinnerung: Ein durchschnittlicher Wiener Haushalt verbraucht 2.400 kWh Strom – pro Jahr. Stimmen die Werte der Infotafel, müsste die Solarblume also sehr viele Jahre in Betrieb sein um einen Haushalt zu versorgen. Stimmt sie nicht, ist einmal mehr belegt, dass die Fachkräfte überall fehlen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben