VIZ-Trendkongress als Gruppenevent

Nachdem der 2020-er Trendkongress des Verband der Installations-Zulieferindustrie VIZ nicht stattfinden konnte, wird es heuer ein Ersatzprogramm geben.

Inhalte zu präsentieren ist eine Sache, sie auch zu kommentieren eine andere. Letzteres plant der VIZ für den Frühling. Zwischen 2. und 11. März wird die Trendstudie 2020/21 von Arno Kloep von Querschiesser in vier Gruppen erörtert und mit ergänzenden Zahlen und Daten diskutiert.

Gestartet werden die jeweils auf 16 Uhr terminisierten Online-Seminare mit der Sparte Sanitär am 2. März, am 3. März folgt die Sparte Heizung, am 4. März folgen dann Rohinstallation, Wärmerverteilung/-übertragung. Die Themen des Handels werden schließlich am 11. März erörtert.

Je Gruppe ist eine Zeitrahmen von 2 Stunden vorgesehen. Die Präsentation wird über Microsoft Teams erfolgen und das zu einem Beitrag von 99 Euro (exkl. MWSt) pro Teilnehmer. Für Mitglieder des VIZ ist die Teilnahme kostenlos.

Anmeldungen sind ab sofort unter office@viz.at möglich.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben