Viessmann elektrisiert sich weiter

Viessmann übernimmt den polnischen Hersteller von Durchlauferhitzern, Elektrokesseln und Warmwasserspeichern mit 500 Mitarbeitern.

Die Viessmann Gruppe erwirbt das polnische Unternehmen Kospel S.A.. Mit der Übernahme stärkt Viessmann sein Portfolio und sein Team im Bereich der elektrischen Systeme. Kospel wurde 1990 von Krzysztof Łukasik gegründet. Heute produzieren insgesamt 500 Mitarbeiter an vier polnischen Standorten Durchlauferhitzer, Elektrokessel und Warmwasserspeicher hauptsächlich für die mittel- und osteuropäischen Märkte.

Kospel verkauft mehr als zwei Drittel seiner Produkte in Polen sowie in Russland und den angrenzenden europäischen Ländern. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Kospel bei starken Wachstumsraten einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben