Starkes Belimo-Halbjahr

Belimo berichtet über ein dynamisches erstes Halbjahr 2018 mit zweistelligem Umsatzwachstum in der Höhe von 12.7 Prozent, währungsbereinigt von 10.8 Prozent.

Der Umsatz in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahrs belief sich auf 325.1 Millionen Schweizer Franken (286,4 Mio. Euro). Der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg auf CHF 59.5 Millionen (Vergleichsperiode 2017 CHF 49.1 Millionen). Die EBIT-Marge betrug 18.3 Prozent (17.0 Prozent). Es resultierte ein Reingewinn von CHF 47.6 Millionen (CHF 38.4 Millionen) und ein Gewinn je Aktie von CHF 77.40 (CHF 62.40).

Europa. Gestützt durch die gute Konjunkturlage in Europa und die Aufwertung des Euros gegenüber dem Schweizer Franken, verzeichnete die größte Marktregion der Belimo-Gruppe ein Umsatzwachstum von 19.7 Prozent, währungsbereinigt von 12.6 Prozent. Die Nachfrage nach Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK) von Belimo entwickelte sich in nahezu allen Ländern der Region positiv. Besonders hervorzuheben sind die hohen Wachstumsbei-träge in der Schweiz, in Deutschland, Russland, Frankreich und Polen. Die Investitionen der vergangenen Jahre in die Vertriebsorganisationen in der Türkei und in Schweden führten 2018 ebenfalls zu erfreulichen Wachstumsraten.

Amerika. Der anhaltende Trend, bestehende Gebäude mit energiesparenden HLK-Systemen aufzurüsten, sowie eine stabile Nachfrage bei Neubauprojekten ließen die Umsätze in der Marktregion Amerika um 4.1 Prozent, währungsbereinigt um 7.6 Prozent, steigen.

Asien Pazifik. Die Umsätze in der Marktregion Asien Pazifik wuchsen um 13.8 Prozent, währungsbereinigt um 14.2 Prozent. Vor allem in China hatte Belimo ein starkes erstes Halbjahr mit gutem Auftragsvolumen bei Infrastrukturprojekten und Datenzentren. Auch Indien und Australien vermochten mit zweistelligen Wachstumsraten zu überzeugen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben