Solarlux baut Schauraum in Wien

Solarlux, der deutsche Platzhirsch in Sachen Glas-Faltwände, errichtet in der Wiener Grundsteingasse einen Schauraum.

Die Wiener Grundsteingasse im 16. Bezirk ist nicht besonders schick. Aber sie beherbergt eine Reihe kleiner Ateliers und zieht damit immer wieder kunstaffines Publikum aus den wohlhabenderen Gegenden in die Vorstadt. Demnächst logiert hier auch der deutsche Hersteller von Glas-Faltwänden, Wintergärten und Terrassenüberdachungen Solarlux. Das Unternehmen ist gerade dabei in der Grundsteingasse einen exklusiven Schauraum zu errichten. „Der Showroom entsteht in Kooperation zwischen der Solarlux Austria GmbH und dem Quality Partner Glavassevich Wintergärten GmbH. Der Ausstellungsraum ist sowohl für die Architektenzielgruppe gedacht, als auch für die Wohnungswirtschaft und den klassischen Endkunden“, so Nicole Holtgreife, Leiterin der Unternehmenskommunikation von Solarlux.

Eine große Nummer in Glas

Solarlux ist ein niedersächsischer Bauelemente-Hersteller, der sich mit seinen rund 900 Mitarbeitern selbstbewusst als „Weltmarktführer für Glas-Faltwände“ bezeichnet. Eröffnet werden soll der Schauraum Ende März 2022, wenn die Pandemie es ermöglicht. Neben der Möglichkeit, die Produkte „hands-on“ zu begutachten und zu bedienen sollen dort künftig auch Veranstaltungen für Architekten stattfinden. Der Firmensitz der Solarlux Austria verbleibt in Innsbruck und vorerst wird der Wiener Schauraum der einzige von Solarlux sein.

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben