Schneider Electric erhält Nachhaltigkeitspreis

Schneider Electric hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Transformationsfeld Klima“ gewonnen.

Damit wird der auf Energiemanagement und industrielle Automatisierung spezialisierte Tech-Konzern für seine ganzheitlichen und digitalen IoT-Lösungen ausgezeichnet, die branchenübergreifend nachhaltiges und resilientes Wirtschaften ermöglichen. Die Jury der unabhängigen Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis hob zudem die unternehmensinternen Bemühungen von Schneider Electric für mehr Klimaschutz hervor. Anknüpfend an die bereits erzielten Erfolge, setzt der global agierende und in Deutschland mit rund 4.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertretene Konzern auf eine klare Strategie, um den eigenen ökologischen Fußabdruck künftig auf ein Minimum zu reduzieren. Im Rahmen des Weltwirtschaftsforums 2021 wurde Schneider Electric von Corporate Knights zum „Nachhaltigsten Unternehmen der Welt“ gekürt.

Nachhaltig erfolgreicher Wirtschaften

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis“, betont Christophe de Maistre, Zone President DACH bei Schneider Electric. „Damit wird auch von unabhängiger Stelle ein erhöhtes Bewusstsein dafür geschaffen, dass gerade digitale IoT-Technologien einen enorm wichtigen Beitrag für einen sozial- und wirtschaftlich verträglichen Klimaschutz leisten. Mit unserem Angebot an Hard- und Softwarelösungen ermöglichen wir es unseren Kunden und Partnern, nachhaltig erfolgreicher zu wirtschaften.“

Ganzheitliche Lösungen für Klima und Umwelt

Um nachhaltiges Wirtschaften in den jeweiligen Zielmärkten zu ermöglichen, setzt Schneider Electric mit seiner IoT-Lösungsarchitektur EcoStruxure in allen Anwendungsbereichen auf eine durchgängige Vernetzung von Feldgeräten, Steuerung und Software. Alle Daten aus Produktion, Lieferketten und Verwaltung stehen auf diese Weise vollkommen transparent und in Echtzeit zur Verfügung.

Über den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für „grüne Gründer“), über 1.000 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben