Neue Schnelllade-USB-Steckdose

Merten by Schneider Electric bringt mit der High-Power-USB-Steckdose eine sichere und effiziente Schnellladelösung für das moderne Zuhause oder Büro auf den Markt.

Schneller laden mit weniger Equipment – darin liegt der Vorteil schnellladefähiger USB-Steckdosen. Die USB-Power-Delivery-Technologie (USB-PD) erlaubt bisher unerreichte Ladegeschwindigkeiten. Ein leerer Smartphone-Akku erreicht damit in rund 30 Minuten einen Ladestand von bis zu 70 Prozent, während herkömmliches Laden nur ein Fünftel dieser Leistung erreicht. Zur benötigten Hardware gehörte bisher allerdings, neben dem PD-fähigen Kabel, auch ein spezifisches Ladegerät.
Mit einer Merten High-Power-USB-Steckdose haben Nutzer erstmals die Möglichkeit, Smartphones, aber auch Laptops und Monitore direkt per USB-C in die Steckdose einzustecken; es ist kein zusätzliches Netzteil mehr nötig. So können im Home Office zwei Geräte (mit USB-A und USB-C) parallel mit 45W oder eines (über USB-C) mit 65W betrieben werden bzw. aufladen – mehr als die dreifache Leistung der bisher verfügbaren USB-Steckdosen mit 10,5-15W.

Netzteile überflüssig

In Bürogebäuden bringt eine USB-Steckdose den zusätzlichen Bonus, dass keine Laptop- oder Handy-Netzteile mehr benötigt werden. Auch die Wartezonen an Flughäfen sind ein mögliches Anwendungsgebiet; High-Power-USB-Steckdosen werten sie zu multifunktionalen Arbeitsbereichen auf, in denen Fluggäste innerhalb kürzester Zeit Notebooks, Tablets oder Smartphones für den bevorstehenden Flug mit Energie versorgen können.

Die USB-Power-Delivery-Steckdose ist in die Schalterprogramme System M und System Design einsetzbar; Elektroinstallateure können den Einsatz unkompliziert in einer handelsüblichen Unterputzsteckdose montieren, ob im Neubau oder bei der Renovierung im Bestand. In Deutschland und Österreich sind die High-Power-USB-Steckdosen ab April im Elektrogroßhandel verfügbar.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben