Neue Heizformel: LG+GC=WP

LG und die GC-Gruppe wollen Installateuren mit neuer Wärmepumpen-Kooperation geballte Kompetenz bieten.

Die Förderung steht, die Geräte sind eingelagert. Mit Anfang März erhält der Markt für Wärmepumpen einen neuen Impuls. Die GC-Gruppe Österreich kooperiert mit LG Electronics und möchte den heimischen Installateurpartnern künftig geballte Kompetenz aus einer Hand bieten. Die Wärmepumpen von LG sind über den Fachgroßhandel von GC erhältlich. Damit folgt GC in Österreich den Beispielen Tschechien und Frankreich, wo es ähnliche Kooperationen bereits gibt. Beginnend im Osten will man im Lauf des Jahres alle GC-Standorte auf die neue Partnerschaft einstimmen. „Wir sind davon überzeugt, dass es jetzt an der Zeit ist zu handeln – im Sinne der Umwelt, aber auch, um die gewaltigen Potenziale zu heben, die es im Bereich der Erneuerbaren gibt“, betont Bernhard Zwielehner, Sortimentsleiter Heizung bei der GC-Gruppe. Die Heizungsexperten von GC seien persönlich und einfach verlässlich für die Installateurpartner da, um sie bei der Umsetzung von innovativen Heizungslösungen vollumfänglich zu unterstützen.

Schritt für die Umwelt und Präsenz

Bei LG zeigt man sich über die Kooperation ebenfalls sehr erfreut: „Die GC-Gruppe als kompetenter Fachgroßhändler und LG als führender Anbieter von innovativen Heizungslösungen gehen gemeinsam einen wichtigen Schritt in Richtung Umweltschutz und erneuerbare Lösungen in den eigenen vier Wänden“, sagt Doug Woong Kang, Managing Director Österreich. Und natürlich soll auch der Marktanteil von LG gesteigert werden, der derzeit im unteren Mittelfeld liegt.

Dass man punkten wird, davon ist Erhart Kurz, LG Sales Manager Air Solution AT & CH überzeugt. „Wir bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis und alle unsere Wärmepumpen werden nur mehr mit dem umweltfreundlichen Kältemittel R32 betrieben“, erklärt er. Und die Geräte mit R1 Kompressor können in der Leistung modular bis 2 kW betrieben werden. LG bietet Geräte bis 16 kW, die im klassischen Ein- und Zweifamilienhaus zum Einsatz kommen und bei Bedarf in Kaskade geschaltet werden können.

Für die Inbetriebnahme beim Kunden nach der Installation steht das Serviceteam der GC-Firma Service-Quadrat24 GmbH zur Verfügung. Den Service erledigt bei Bedarf der langjährige LG-Partner Johnson Controls. Auch die Installateure sollen nicht zu kurz kommen. Die GC-Mannschaften wurden und werden geschult, sie erhalten auch Fehlercodes.

Und ein Bonbon gibt es auch für potenzielle Kunden im Rahmen der Raus-aus-Öl-Förderung. Für eine mit R32 betriebene Wärmepumpe gibt es 5.000 Euro, bei weniger umweltfreundlichen Kältemitteln beträgt die Förderung 3.500 Euro. Gebaut werden die Geräte in Südkorea.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben