Neue FM Datenbank

Drees & Sommer möchte mit Dienstleiter-Datenbank den Markt für Facility Services erfassbar machen.   

Rund 18 Milliarden Euro Umsatz, über 200.000 Beschäftigte, verantwortlich für rund 5 % des BIP – Facility Management (FM) mit mehr als 2,5 Mio. Kunden und Nutzern ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Österreich, so aktuelle Zahlen des Verbandes IFMA. Die FM-Branche ist geprägt von großen Unterschieden – die Leistungspalette reicht von der klassischen Unterhaltsreinigung bis hin zur kompletten Gebäudemanagement-Leistung, vom Einzelunternehmen bis zum Großkonzern. Auch ie Vielfalt an Unternehmen ist enorm, durch das breite Leistungsspektrum und unterschiedliche Immobilientypen besteht ein aktuell hoher, unüberschaubarer Diversifizierungsgrad – sich einen Überblick bei der Auswahl des richtigen Dienstleisters zu verschaffen, ist umso komplexer.

Monitor hilft bei der Suche

Grund genug für Drees & Sommer Mit dem „Real Estate Service Monitor“ (RES-Monitor), eine digitale Plattform für FM-Services zu etablieren, die Immobilieneigentümern eine einfachere Sondierung des Marktes ermöglichen soll. „Für Immobilieneigentümer bzw. -unternehmen wird es aufgrund eigener spezifischer Anforderungen und Immobilienstandorte immer schwieriger, langwieriger und ressourcenintensiver, den geeigneten FM-Dienstleister zu selektieren“, erklärt Georg Stadlhofer, Geschäftsführer des Immobilien-Beratungsunternehmens Drees & Sommer Österreich. „Bislang war ein Vergleich von Dienstleistungsunternehmen und deren Unternehmensdaten, angebotenen Services sowie Marktgebietsabdeckung auf Grundlage frei zugänglicher Informationen nicht möglich.“

29 Service-Anbieter

Der Entwicklung der Plattform liegt die aufwändige Suche nach Empfehlungen für FM-Dienstleistungen zugrunde. „Der RES-Monitor beschreibt die Leistungen aller registrierten Unternehmen nach einer einheitlichen Struktur. Somit wird die Suche nach Leistungen, Unternehmensparametern und Marktabdeckung vergleichbar und erheblich erleichtert“, beschreibt Gernot Bleier von D & S Österreich den Hauptvorteil. Die digitale Plattform ist jederzeit einsehbar, die Unternehmen tragen ihre Informationen selbstständig auf der Plattform ein. Dreso gewährleistet, dass diese plausibel sind und in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden, damit auch die Qualität der Daten gegeben ist.

Der Fokus liegt aktuell auf FM-Unternehmen und Auftraggebern für FM-Leistungen aus Österreich. Mit der Standortfunktion können Unternehmensniederlassungen auch in anderen Ländern gelistet werden. Ziele ist es, künftig möglichst den gesamten DACH-Raum mit der Plattform abzudecken und in einem weiteren Schritt auch Unternehmen aus dem restlichen Europa aufzunehmen. Ebenso ist eine Erweiterung für Bauleistungen in Überlegung und Prüfung. Derzeit sind 29 FM-Dienstleister geleistet, der Zugang ist kostenfrei. Der Link: www.res-monitor.com

 

 

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben