Lixil geht auf Nummer Sicher

Der Grohe-Mutter-Konzern lagert den Bereich Wassersicherheit in die neue SenseGuard GmbH aus. Als Geschäftsführer der in Düsseldorf angesiedelten Firma fungiert Marc Dobro.

Lixil, die japanische Mutter von Grohe, gibt die Gründung einer neuen Business Unit bekannt. Die SenseGuard GmbH wird sich auf den Bereich Wassersicherheit konzentrieren und von Marc Dobro geführt. Der Manager ist seit 2013 bei Lixil tätig und leitete er zuletzt das M&A-Team, das im vergangenen Jahr mit einer Reihe von Transaktionen, wie dem Verkauf von Permasteelisa, das Portfolio deutlich fokussiert und umgestaltet hat. Die neue Geschäftseinheit wird ihren Sitz in Düsseldorf haben und weltweit in den wichtigsten Märkten präsent sein. Dabei wird sie sich auf neue Geschäftsmöglichkeiten, vor allem mit der Versicherungsbranche, konzentrieren.

Digitale Wachstumsphase ist angesagt

„Der Geschäftsbereich SenseGuard ist nun bereit, in die nächste Wachstumsphase überzugehen. Wir sind zuversichtlich, dass die neue operative Struktur und die neue Führung uns ermöglichen werden, uns weiterzuentwickeln und neue Chancen zu nutzen“, sagte Yugo Kanazawa, Leader Digital Lixil. Marc Dobro fügte hinzu: „Das SenseGuard-Geschäft spielt eine wichtige Rolle in der digitalen Transformation von Lixil. Es zeigt, wie wir digitale Möglichkeiten nutzen können, um jedem Haushalt smartes Wassermanagement zu ermöglichen und zugleich ein beruhigendes Sicherheitsgefühl zu verschaffen. Die Einführung eines datengesteuerten Ansatzes ermöglicht uns, neue Geschäftsmodelle zu etablieren und mit neuen Stakeholdern zusammenzuarbeiten. SenseGuard setzt sich zum Ziel, der führende Anbieter für die Vermeidung von Wasserleckagen in Haushalten weltweit zu werden und den Wandel für nachhaltige Wassermanagement-Lösungen voranzutreiben.“

Das Grohe Sense Wassermanagement-System ist eine intelligente Lösung zur Reduzierung von Wasserschäden. Es überwacht die Luftfeuchtigkeit, erkennt Wasserleckagen, gibt Warnungen aus und schaltet die Wasserversorgung automatisch ab.

 

 

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben