Josko baut für MitarbeiterInnen

Der Fensterhersteller Josko baut am Firmenstandort Andorf 6 Wohnhäuser mit je 4 Wohnungen sowie 2 Gästehäuser für seine Mitarbeiter:innen und Partner. Geplanter Baubeginn ist Ende 2022/Anfang 2023.

Schönes und leistbares Wohnen für die MitarbeiterInnen – das ist das Ziel von Josko Village, einer kleinen Siedlung die in Erlau, in der Nähe des Frimenstandortes Andorf entstehen soll.
Auf einem insgesamt knapp 13.000 qm2 großen Grundstück will das Innviertler Familienunternehmen vorerst 6 Wohnhäuser mit jeweils 4 modernen, freundlichen
Mietwohnungen zwischen 58m2 und 70m2 errichten. 2 Gästehäuser mit Wohlfühlcharakter inklusive einem Frühstücksrestaurant sollen das Josko Village komplettieren. „Wir haben von Beginn an Mietwohnungen mit Wohnhauscharakter und behagliche Gästehäuser geplant, weil es uns wichtig ist, dass  wir auch unseren Mitarbeitern jenes qualitativ hochwertige Wohnerlebnis bieten, dass wir auch unseren Kunden versprechen“
, erklärt Josko-Chef Johann Scheuringer.

Grüne Sache

Das Josko Village wird grün. Die maximal zweigeschossigen Häuser sind in ausgedehnte Grünanlagen  eingebettet. Eine optimale Energieeffizienz soll durch Photovoltaikanlagen, begrünte Dächer und natürliche Materialien, wie zB Ziegel und Holz erricht werden.



Keine Kommentare

Kommentar schreiben