Homeoffice verteilt Energie-Lasten

Der Nachhaltigkeitsbericht des Umweltbundesamt zeigt die Corona-Effekte von Corona auf Energie und Emissionen. Unternehmen und Organisationen profitieren vom Homeoffice.

Das Umweltbundesamt hat im eigenen Haus penibel nachgerechnet: Die Corona-bedingte, massive Reduktion der Dienstreisen im Jahr 2020 wirkt sich sehr positiv auf die Emissionen des Unternehmens aus. Sie sind um 71% gegenüber dem Vorjahr gesunken.

Der Verbrauch von Fernwärme, Gas und Strom ist von 2019 auf 2020 um 13 % gesunken. Der Rückgang ist in erster Linie auf das Teleworking vieler MitarbeiterInnen im Jahr 2020 zurückzuführen. Das heißt, das Amt hat so wie viele andere Unternehmen auch Verbrauch und Kosten zur Belegschaft ausgelagert. – sie haben daheim mehr Energie verbraucht.  Auch das Abfallaufkommen und der Wasserverbrauch im Umweltbundesamt sind um 70% bzw. 40% gesunken.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben