Holter kauft in Bayern zu

Der Sanitär- und Heizungsgroßhändler Holter (Wels) übernimmt die SHK Betriebs- und Haustechniksparte der Eisen Schmidt GmbH & Co. KG in Amberg sowie die Bauwelt Franken GmbH in Hersbruck. Rückwirkend mit 1. Januar 2021 tritt das neue Unternehmen als Holter Großhandel Deutschland GmbH auf.

Gekommen um zu wachsen, so könnt man das Engagement von Holter in Bayern umschreiben.  Nun weitet der Großhändler mit Übernahmen sein Geschäft in Bayern aus. Konkret wandern die SHK Betriebs- und Haustechniksparte der Eisen Schmidt GmbH & Co. KG in Amberg sowie die Bauwelt Franken GmbH in Hersbruck ins Eigentum der Familie Holter. Die rund 60 Mitarbeiter der beiden Standort werden übernommen. „Die Übernahme eines regional stark verankerten Traditionsunternehmens ist für Holter ein weiterer wichtiger Schritt am bayerischen Markt“, sagt Geschäftsführer Michael Holter, der das 1873 gegründete Familienunternehmen gemeinsam mit seiner Cousine Jasmin Holter-Hofer in 5. Generation führt. „Unsere neuen Kunden in dieser Region können von der Anbindung an das leistungsstarke Logistiknetzwerk von Holter mit dem Zentrallager im oberösterreichischen Wels profitieren“, erklärt Michael Holter. Damit stehe jeden Tag ein umfangreiches Liefersortiment mit vielen neuen interessanten Produkten und Marken zur Verfügung.

Neues Firmenkonstrukt

Die jüngsten Zukäufe haben Holter auch dazu bewogen das Engagement in Bayern neu zu benennen: Rückwirkend mit 1. Januar 2021 tritt das neue Unternehmen als Holter Großhandel Deutschland GmbH – eine Tochter der Holter Verwaltungs GmbH – am Markt auf.

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben