Globale Reduktions-Allianz

Atos und Johnson Controls schließen Partnerschaft für Dekarbonisierung. Digitale Tool sund künstliche Intelligenz sollen Ruck bringen.

Atos und Johnson Controls, ein weltweit führendes Unternehmen für intelligente und nachhaltige Gebäude, haben kürzlich eine globale Partnerschaft angekündigt. Gemeinsam möchten die Konzerne Kunden aus dem privaten und öffentlichen Sektor dabei unterstützen, ihren Weg zu „Net Zero“ zu beschleunigen, indem sie ein einzigartiges Portfolio an End-to-End-Beratungsdiensten, digitalen und anderen Schlüsselkompetenzen zur Dekarbonisierung bereitstellen.

Die beiden global agierenden Konzerne planen, die führenden Kompetenzen beider Unternehmen zu nutzen, um Kunden dabei zu helfen, die Kohlenstoffbilanz von Gebäuden besser zu bewerten, zu planen, zu verwalten, zu erfassen und zu prognostizieren. Das Net-Zero-Transformations-Portfolio von Atos umfasst Beratungslösungen seines Tochterunternehmens EcoACt, wie etwa Digital Decarbonization Assessments (DDA) und die Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien. Diese Dienstleistungen werden durch das OpenBlue-Net-Zero-Buildings-Portfolio von Johnson Controls ergänzt, dass es Kunden ermöglicht, ihre Nachhaltigkeitsstrategie und -ziele zu erreichen, die zu einer Verbesserung der Energieeffizienz und Verringerung der entsprechenden Kohlenstoffemissionen um 50 Prozent und mehr führen können.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben