Bayern: Gimv kauft Köberl-Gruppe

Bayern: Die Investmentgesellschaft Gimv übernimmt Mehrheit der Firmengruppe Köberl und möchte weiteres Wachstum im Gebäudetechnik- und Gebäudemanagement-Bereich.

Paukenschlag im Nachbarland: Die Firmengruppe Köberl, bestehend aus der Fink Gebäudetechnik GmbH & Co. KG, der Gema Gebäudemanagement GmbH & Co. KG und der SGM Süddeutsche Gebäudemanagement GmbH gehen mehrheitlich an den Investmentfonds Gimv. Damit wechseln mehr als 350 Mitarbeiter beschäftigt und ein Umsatz von über 60 Millionen Euro den Besitzer.

Das Geschäft nennt sich Partnerschaft, Ziel sei es, gemeinsam mit den bisherigen und verbleibenden geschäftsführenden Gesellschaftern das weitere Wachstum der Gruppe kontinuierlich und nachhaltig voranzutreiben. Dabei liege der Fokus auf der Stärkung der Eigenleistung, der regionalen Expansion sowie der Forcierung der Digitalisierung.

Die Gema Gebäudemanagement und die SGM sind auf alle Leistungen des technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Gebäudemanagements fokussiert. Die Fink Gebäudetechnik GmbH ist eine der anerkanntesten Firmen in München in den Bereichen der technischen Gebäudeausrüstung von Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen.

Die Köberl-Gruppe wird bei Gimv in die sogenannte Sustainable-Cities-Plattform eingefügt. Gimv ist eine europäische Investmentgesellschaft mit fast 40 Jahren Erfahrung als Beteiligungsgesellschaft. Das Unternehmen ist an der Euronext Brüssel notiert, hat derzeit ein Portfolio von rund 1,1 Mrd. EUR in Investitionen in über 50 Beteiligungen, die gemeinsam einen Umsatz von mehr als 2,75 Mrd. Euro realisieren und 14.000 Mitarbeiter beschäftigen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben