Fermacell heißt James Hardie

Der Firmenname geht, die Platte bleibt und hat seit kuzem ein paar Geschwister - auch für die Fassade.

Seit April 2018 gehört die Fermacell GmbH offiziell zur James Hardie Gruppe, einem weltweit führenden Faserzementhersteller. Nun wurde Fermacell auch in Östereich umgetauft. Das Unternehmen heißt nun James Hardie Austria.

Die bisherigen starken Marken fermacell® für den Innenausbau und die Brandschutzlösungen von Aestuver® bleiben weiterhin bestehen. Unter dem gemeinsamen Unternehmensdach wird das Sortiment jetzt zusätzlich um die JamesHardie® Fassadenprodukte erweitert. Im März 2019 wurden die Faserzementprodukte HardiePlank und HardiePanel im Markt eingeführt.

„Wir sind jetzt für den Handel ein Komplettanbieter für die Zielgruppen Holzbau, Baumeister und Objektbau, für Wand, Boden Nassraum, Brandschutz und vorgehängte Fassadenlösungen“, betont Angelika Aulinger, Chefin AT & CEE von James Hardie Austria.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben