Eventhalle für Wolkersdorf

Die Stadt Wolkersdorf (NÖ) baut einen neuen Veranstaltungssaal - als Sieger des Wettbewerbs ging die Franz und Sue ZT GmbH hervor.

Einen Saal für 500 Personen, der samt Bühne gut 600 m2 groß sein soll, ein Foyer und diverse Nebenräume. Das wünschte sich die Stadt Wolkersdorf für ihre künftigen Events. Der Bau sollte insgesamt eine Nutzfläche von 1.200 m2 nicht überschreiten und maximal rund 3,2 Millionen Euro kosten.
Aus dem Wettbewerb ging das Büro Franz und Sue als Sieger hervor.

Der Entwurf reagiere in mehrfacher Hinsicht äußerst differenziert auf die Aufgabenstellung und die Gegebenheiten, so die Jury. Auch der Der Grundriss sei klar strukturiert und entwickle sich vom großzügigen Foyer aus äußerst funktional zu allen Teilbereichen hin. „Der Veranstaltungssaal ist innerhalb der gewählten Geometrie gut proportioniert und auch in der 3. Dimension überlegt geschnitten. Die Nebenräume werden in den Bereichen mit niedrigerer Raumhöhe sinnvoll und raumsparend untergebracht. Sowohl Baukörpergröße als auch dessen Materialisierung wirken angemessen, die wenigen wohl überlegten Gebäudeöffnungen unterstreichen die Klarheit des Entwurfs“, so das Protokoll der Jury.

In den Auslobungsunterlagen ist übrigens ausdrücklich festgehalten, dass die Kostenobergrenze nicht überschritten werden darf.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben