Energie-Angst geht um

Eine aktuelle willhaben-Analyse zeigt, dass die Angst um geht: Photovoltaikanlagen, Brennholz und Dieselaggregate sind extrem nachgefragt.

Angesichts der globalen Entwicklungen, von Pandemie über Klima- und Ukraine-Krise, Blackout-Szenarien bis hin zur Faszination Autarkie, beschäftigen sich aktuell besonders viele Menschen mit Überlegungen rund um Energieversorgung und Heizvarianten. willhaben hat sich aus diesem Grund auf Spurensuche begeben, die Marktplatz-Stichwortsuchen in diesen Themengebieten des ersten Quartals 2022 mit jenen des Vorjahreszeitraums verglichen und die auffälligsten Entwicklungen zusammengefasst.

Fast verdreißigfacht: PV-Anlagen

Das Stichwort „PV-Anlage“ spielt bei den erhobenen Daten auf willhaben in einer eigenen Liga. Die Suchen danach haben sich auf dem digitalen Marktplatz im untersuchten Zeitraum gegenüber dem Vorjahr knapp verdreißigfacht. Das Stichwort „Solarmodul“ wurde ebenfalls häufiger gesucht als je zuvor, hier hat sich das Interesse mehr als verfünfzehnfacht. Die Suche nach „Windrad“ hat mehr als 170 Prozent zugelegt, das Stichwort „Powerbank“ um knapp 160 Prozent.

Diesel, Benzin, Öl, Kanister und Aggregate

Auch althergebrachte Energieversorgung beziehungsweise -vorsorge ist angesichts der unsicheren Zeiten und Preise in der Gunst der ÖsterreicherInnen massiv gestiegen. Zu „Dieselaggregaten“ gab es fast 500 Prozent mehr Stichwortsuchen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Suchen nach „Heizöltank“ sind im Vergleich zum ersten Quartal 2021 um annähernd 400 Prozent, jene nach „Heizöl“ um mehr als 160 Prozent und „Dieseltank“ um rund 140 Prozent gestiegen.

Gesuchtes Holz

Die Stichwortsuche nach „Holzkessel“ erreichte im ersten Quartal 2022 deutlich mehr als den 15-fachen Wert des Vergleichszeitraumes 2021. Das Interesse an Buchenbrennholz ist ebenso rasant angewachsen, die Suche hat sich Anfang des Jahres 2022 gegenüber dem ersten Quartal 2021 etwa verzehnfacht. Die Stichwortsuchen nach „Holzbriketts“ nahmen um mehr als 200 Prozent, jene nach „Pellets“ um mehr als 30 Prozent zu.

Zur Methodik: Entwicklung der Marktplatz-Stichwortsuchen auf willhaben Q1/2022 gegenüber Q1/2021. Nur Begriffe mit mehr als 10.000 Stichwortsuchen in Q1/2022 wurden für die Analyse herangezogen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben