Büro wie Hotel

Lobby, Lounge und Concierge. Die Schwaiger Group setzt bei der im Juli erworbenen Münchner Büroimmobilie „Hatrium“ mit einer Gesamtmietfläche von rund 19.000 Quadratmetern auf eine umfangreiche Revitalisierungsstrategie. Vorbild ist die Hotelbranche.

„Wer Fach- und Führungspersonal künftig erfolgreich rekrutieren und langfristig binden will, muss längst mehr bieten als nur einen gut bezahlten Arbeitsplatz“, erklärt Michael Schwaiger, Gründer und Geschäftsführer der Schwaiger Group.

Einst für das Bankenwesen gebaut, erinnert das feudale und repräsentative Foyer an den elitären Auftritt der Finanzwelt vor der Krise. „Wir erhalten das Foyer und gestalten es um zu einer ansprechenden Lobby. Neben einem Concierge-Service planen wir eine klassische hochwertig möblierte Lounge, die bekanntlich das Herzstück eines jeden Hotels ist“, sagt Schwaiger. Unser Revitalisierungsansatz ist hier nicht nur architektonischer Art, sondern vor allem auch konzeptionell“, sagt Schwaiger. Ein Premium-Selbstbedienungs-Getränkekonzept von Starbucks soll Mitarbeiter und Gäste mit einer großen Auswahl an Heißgetränken versorgen.

Eine weitere Besonderheit, die an die Hotellerie erinnert, ist die moderne Kommunikationstechnik. Sie kombiniert bargeldloses Bezahlen mit einem einfachen Zutrittsmanagement. „Mitarbeiter und Gäste regeln künftig alles mit nur einer Karte. Dadurch können sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und müssen sich nicht mit lästigen Angelegenheiten wie dem Parken beschäftigen“, sagt Schwaiger. Autokennzeichen werden bei der Ein- und Ausfahrt per Video-Scan erkannt, woraufhin die Schranke automatisch öffnet oder ein Ticket ausgibt, mit dem sich Besucher selektiv durch das Gebäude bewegen oder in der Café-Bar einen Latte Macchiato kaufen können.

Die meisten Hotels in Stadtlage bieten mittlerweile Bike-Sharing an. Auch für Bürostandorte bieten Fahrradverleihsysteme einen Mehrwert. Deshalb bietet der Entwickler künftig Elektrofahrräder an, mit denen Mitarbeiter schnell zum Supermarkt oder zur Post fahren können. Zudem sind für alle Mieter hochwertige, witterungsgeschützte Fahrradstationen mit einer Fahrradreparaturstation vorgesehen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben