Brandschutz im Metallbau

Mehr als 80 Teilnehmer kamen am 16. Mai zum Fachseminar unter dem Motto „Feuerschutz“ in die Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien (MA 39) ein.

Geladen hatten die AG der Hersteller von Metall-Fenster/Türen/ Tore/Fassaden (AMFT) in Kooperation mit dem Aluminium-Fenster-Institut (AFI) und der Bundesinnung der Metalltechniker.

Auf hohem Niveau informierte im ersten Fachvortrag Martin Fehringer (Leiter der Zertifizierungsstelle der MA 39) über CE-Kennzeichnung in der Praxis und die aktuellen Entwicklungen dazu. Thematisiert wurde das sehr komplexe System der CE-Kennzeichnung von europäisch harmonisierten Bauprodukten. Erörtert wurden auch die Eigenheiten der verschiedenen Produkte wie Fenster, Türen, Tore oder auch Vorhangfassaden.

Spannend waren auch Informationen zu aktuellen Entwicklungen der CE-Kennzeichnung. Derzeit befinden wir uns in einer Übergangsphase, in der Außentüren mit Anforderungen an den Feuerschutz sowohl ÜA- als auch CE- gekennzeichnet werden können. Die Koexistenzphase der zu Grunde liegenden harmonisierten Norm EN 16034 endet am 01.11.2019. Ab diesem Zeitpunkt sind Außentüren mit Anforderungen an den Feuerschutz ausschließlich mit einem CE-Zeichen zu versehen und die Leistungserklärung zu erstellen.

In einem sehr lebendigen Vortrag informierte Kurt Danzinger (Leiter Brandschutz in der MA 39) über das fachgerechte Inverkehrbringen von Feuerschutzabschlüssen, den praxisgerechten Einbau sowie den Austausch und die Nachrüstung von Bauteilen. Dabei werden unter anderem die verschiedenen europäischen Feuerwiderstandsklassen und deren Merkmale erörtert und erklärt. In den weiteren Ausführungen wurden der Einbau und die Prüfszenarien besprochen sowie auch die Klassifizierung derartiger Bauprodukte nach den Prüfergebnissen.

Nach den theoretischen Ausführungen wurden alle Teilnehmer zu einem Brandversuch in die Brandversuchshalle der MA 39 gebeten. Am Prüfstand stand eine Stahldrehflügeltüre, die den extremen Anforderungen eines Vollbrandes ausgesetzt wird.

Als krönenden Abschluss gab es bei einem vielfältigen Buffet die Möglichkeit zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch in der Branche.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben